Rückblick November/Dezember 2021


Foto: Lucia Hunziker


Das Jahresende in der Kulturkirche Paulus hatte es in sich – leider einmal mehr auch wegen Corona. Trotz einiger Absagen setzten dennoch viele Chorkonzerte neue Akzente in unserem Programmprofil.


Um es vorwegzunehmen: Ja, Corona hat leider auch in unserer Agenda zu unerwünschten Änderungen geführt: Eine Handvoll Veranstalter musste ihre langersehnten Jahresschlusskonzerte bei uns kurzfristig absagen. Aber auf der anderen Seite gab es doch ein Dutzend Events, die allen Umständen zum Trotz und zur Freude jeweils zahlreicher und treuer Konzertbesuchenden stattfinden konnten!


Da war etwa anfangs November Viviana de Farias, die zusammen mit dem Da Vinci Orchestra und ihrer Band brasilianischen Bossa-Nova-Zauber in die Kirche brachte – die Hits von Antônio Carlos Jobim waren ein Genuss für die Ohren, die farbenfrohe Beleuchtung des Innenraums eine Augenweide! Mit der nahenden Adventszeit fand nun endlich auch eine Reihe lange vorbereiteter Chorkonzerte den Weg in die Kulturkirche: Angefangen bei den «Rheinstimmen» und dem Chor «Voce», die jeweils mit englischer Chor- und Orgelmusik auftraten, ging es zur Trinationalen Jugendchorakademie CHŒUR3 unter der Leitung von Prof. Frank Markowitsch, wo Jugendliche aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz exzellente Chormusik von Brahms, Poulenc und Hindemith präsentierten.


Eine Première feierten wir mit Juventus Musica Basel – ob auch ein romantisch (also gross) besetztes Orchester bei uns Platz hat? Die Antwort ist Ja! Mit Auszügen aus dem Mozart-Requiem, den Oratorien Mendelssohns und der 9. Sinfonie von Dvořák zelebrierte das Orchester ausgiebig sein 10-Jahr-Jubiläum. Das passende Programm zur Adventszeit lieferte schliesslich das Vokalensemble «pourChœur»: Unter dem Titel «MYSTERIUM» gingen sie den Geheimnissen der Weihnachtszeit musikalisch nach, unterstützt von Christopher Jepson als Solo-Cellist und umrahmt von unserer traditionellen Weihnachtsdekoration und einem über 9 Meter hohen Christbaum.


Last but not least durften wir gleich zweimal einen FCB als Gast bei uns begrüssen: Einmal den FC Basel mit einer berührenden Abdankungsfeier für seinen langjährigen Medienchef Josef Zindel – und einmal den FC Bachletten 2020, der seine Gründungsversammlung bei uns in der Kirche abhielt.


Wie geht es nun weiter im Neuen Jahr? Zunächst folgt ein veritables «Januarloch», nur wenige Veranstaltungen sind aktuell geplant und wir hoffen, dass es im Frühling mit wärmeren Temperaturen und der hoffentlich bald endenden Pandemie dauerhaft besser wird. Ein internes Highlight steht dennoch an: Unser CoWorking im ehemaligen Gemeindezentrum an der Schweizergasse wird Ende Monat bezugsbereit sein! Wir sind noch auf der Suche nach interessierten Mitnutzer:innen, alle weiteren Infos gibts hier unten:

CoWorking Schweizergasse_Flyer
.pdf
Download PDF • 2.69MB

.