top of page

Eric Whitacre in der Pauluskirche

Im ansonsten eher ruhigen Februar wehte an einem Wochenende Glamour durch die Kulturkirche Paulus: Der US-amerikanische Starkomponist und Grammy-Gewinner Eric Whitacre war auf Einladung der «Männerstimmen Basel» zu Gast und probte für ein Galakonzert mit sechs Basler Chören bei uns — und war begeistert vom Kirchenraum.

Eric Whitacre auf dem Turm der Pauluskirche. (Foto: Zlatko Mićić)


Fast tausend Tage war es her, seit der Basler Chor «Männerstimmen» in einem Zoom-Call den weltweit gefeierten Komponisten Eric Whitacre kennengelernt hatte. Whitacre gilt wegen seiner «virtual choirs», seiner berühmten Chorwerke («Lux aurumque», «Sleep») und seiner Zusammenarbeit mit Filmmusik-Koryphäe Hans Zimmer seit Jahrzehnten als meistgefragte Persönlichkeit der weltweiten Chorszene. Mit der Schweiz verband ihn bisher eine Woche Skiferien in Wengen in den 90er-Jahren und eine Einladung zum WEF in Davos 2013. Sein dritter Besuch sollte ihm nun seine Konzertpremière in der Schweiz bescheren. Auslöser war die neue Auftragskomposition «Time is a River», die Whitacre für die «Männerstimmen» schrieb – sein erstes Werk für Männerchor überhaupt. Die Uraufführung fand am 19. Februar 2023 im ausverkauften Stadtcasino unter Whitacres Leitung statt – im Vorfeld fanden Workshops, Singalongs und alle Hauptproben in der Pauluskirche statt.

Eric Whitacre an der Freitagsprobe mit sechs Basler Chören. (Fotos: Pascal Städeli)


Den Auftakt bildeten am Freitagabend je eine Probe mit dem Jugendchor «ATempo!» der Musikschule und dem Kammerchor der Knaben- und Mädchenkantorei, bevor sich zum Abschluss alle sechs teilnehmenden Chöre zur Tuttiprobe trafen. Neben den «Männerstimmen» und den drei Jugendchören waren dies der Frauenchor «Les Voix» und das Vokalensemble «pourChœur» – alles Chöre, die in jüngster Zeit schon mal in der Kulturkirche Paulus aufgetreten sind.

Eric Whitacre und Basler Chorleitende beim Workshop des Verbands Chorleitung Nordwestschweiz. (Fotos: Zlatko Mićić)


Am Samstagmorgen trafen sich zahlreiche Mitglieder des Verbands Chorleitung Nordwestschweiz (VChN) für einen zweistündigen Workshop in der Kirche, wo Whitacre mittels Auszügen aus seinem Masterclass-Programm «The Beautiful Mess» mit den Chorleitenden aus Region arbeitete und Fragen zu den Themen Komposition und Kreativität ausführlich beantwortete.


Nach der Mittagspause stiessen am Nachmittag weitere Interessierte zur Gruppe dazu, um unter Whitacres Leitung in einem Offenen Singen drei seiner Stücke einzustudieren und zu proben. So bot sich auch Singbegeisterten aus Laienchören die einmalige Gelegenheit, den Komponisten bei der Probenarbeit direkt kennenzulernen und zu erleben.

Offenes Singen mit Eric Whitacre: Eine einmalige Gelegenheit. (Fotos: Zlatko Mićić)


Die längere Pause nach der intensiven ersten Tageshälfte nutzte unser Kulturkirche-Leiter David Rossel, um Whitacre bei einer exklusiven Turmbesteigung die Pauluskirche näher vorzustellen. Nicht nur die weite Aussicht auf Stadt, Land und Dreiländereck, sondern auch die Gipsabdrucke der zahlreichen Ornamente im Turmboden faszinierten den Ehrengast sichtlich. Anschliessend empfingen die beiden im neu eingerichteten Soussol das Schweizer Radio SRF für ein Interview zu Whitacres Gastspiel.

Privatführung im Kirchenturm und Interview mit SRF im Soussol. (Fotos: Zlatko Mićić)


Den Abschluss und Höhepunkt der beiden Tage bildete die öffentliche Generalprobe der «Männerstimmen» unter Whitacres Leitung, zu welcher die Vereinsmitglieder eingeladen wurden. Die Kunde vom ausverkauften Stadtcasino lockte zudem viele weitere Neugierige spontan in die Pauluskirche. Sie wurden nicht enttäuscht, immerhin gab es eine private Vorpremière von «Time is a River» zu hören – besonders in Erinnerung bleibt die emotionale Reaktion des Komponisten, nachdem er sein Werk zum ersten Mal live gehört hatte, und die künstlerische Arbeit am Stück: noch vor Ort verbesserte Whitacre einige Stellen seiner Komposition und profitierte von der grossen Flexibilität des auswendig singenden Männerchors.

Öffentliche Generalprobe für Vereinsmitglieder und spontane Neugierige. (Fotos: Zlatko Mićić)


So fand das bisher grösste Highlight unseres jungen Chorzentrums seinen Abschluss. Eine Rückkehr von Eric Whitacre in die Pauluskirche – dannzumal mit eigenen Konzerten – ist in mittelfristiger Zukunft nicht ausgeschlossen.


Im Frühling geht es in der Kulturkirche Paulus mit vielen Konzerten und Anlässen weiter. Das detaillierte Monatsprogramm für März/April ist hier kompakt herunterladbar. Insbesondere das Konzert des Männerchors «Il Polifonico» am 1. April 2023 empfehlen wir wärmstens.

Flyer Monatsprogramm Maerz April 2023
.pdf
PDF herunterladen • 366KB

Comentários


bottom of page