Pauluskirche öffnet ihre Tore und lädt ein zu hochkarätigen Chorkonzerten

Offizielle Eröffnung der Kulturkirche Paulus am 24./25. September 2022 mit dem Schweizer Jugendchor, ChorBasel, den Männerstimmen Basel u.a.

Die Pauluskirche ist in der Zukunft angekommen. Nach zwei Sommerschliesszeiten zwecks Aufwertungsmassnahmen der Infrastruktur ist das historische Bauwerk nun bereit, seinen Platz als Kultur- und Chorzentrum im Netzwerk der Basler Musikstätten einzunehmen. Dies möchte der Trägerverein «Kulturkirche Paulus» mit sechs Eröffnungskonzerten feiern.


Den Auftakt bildet der Schweizer Jugendchor (24.9. um 16:30 Uhr), die Kaderschmiede der Schweizer Chorszene und seit 25 Jahren wichtiger nationaler Kulturbotschafter im In- und Ausland. Unter der Leitung des Berner Dirigenten Nicolas Fink (u.a. Chefdirigent des professionellen WDR-Rundfunkchors) präsentiert der Chor einen Querschnitt seines aktuellen Repertoires, das sich durch Frische, Musikalität und Präzision auszeichnet.

Zum offiziellen Festakt (24.9. um 18 Uhr) mit anschliessendem Apéro sprechen mit Regierungsrat Kaspar Sutter und Grossratspräsidentin Jo Vergeat zwei passionierte Chorsingende die Grussworte des Kantons; Ständerätin Eva Herzog als Vorstandsmitglied der Parlamentarischen Gruppe Musik (PGM) überbringt aus Bundesbern ebenfalls ein kurzes Grusswort.

Im zweiten Samstagskonzert (24.9. um 20 Uhr) taufen die Männerstimmen Basel – erst kürzlich in Griechenland mit mehreren Preisen ausgezeichnet – ihre fünfte CD «Diluvium» mit Chorwerken rund um die Basler Magdalenenflut von 1480, u.a. neu komponiert von renommierten Komponisten wie Ivo Antognini, Carl Rütti und Ēriks Ešenvalds). Gleichzeitig verabschiedet der preisgekrönte Männerchor seinen Dirigenten Oliver Rudin, der nach 15 Jahren die Leitung an jüngere Hände weitergibt.

Am Sonntag 25.9. setzt sich die Eröffnungsreihe fort mit einem Doppelkonzert des Duos René Perler (Bariton) und Romano Giefer (Orgel). Kernstück des spätromantischen Rezitals bildet die grosse viertelstündige Heine-Ballade «Die Wallfahrt nach Kevelaer», vertont vom Wahlbasler Felix Weingartner und ergänzt mit Gesängen von Josef Gabriel Rheinberger und Augustinus Franz Kropfreiter. Ein verkürztes Programm ist um 10:15 Uhr, das volle Programm um 14:30 Uhr zu hören.

Dazwischen lädt der ChorBasel alle Singfreudigen zu einem Mittagskonzert mit Offenem Singen ein (25.9. um 12 Uhr). Ob Vocal Jazz, Volkslieder, Madrigale, Pop oder Schlager: Die rund 80 Sängerinnen und Sänger, geleitet von Benjamin Rapp und Philippe Rayot, haben für jeden Musikgeschmack etwas dabei.

Als Abschluss des musikalischen Wochenendes tritt der Chor des Theologischen Seminars St. Chrischona im sonntäglichen Abendgottesdienst der «Alban-Arbeit» / «Kirche kreativ» auf (25.9. um 18 Uhr). Die unter dem Titel «Vielstimmig» stehende Predigt von Matthias Mittelbach umrahmt der Chor unter der Leitung von Susanne Hagen mit einer fulminanten Mischung von Klassik und Gospel.


Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei (für die Konzerte wird ein Kollektebetrag von 20 CHF empfohlen). Für den offiziellen Festakt können bis zum 6. September Plätze beim Verein Kulturkirche Paulus per E-Mail reserviert werden: info@kulturkirche-paulus.ch